Begleitung schwerstkranker und sterbender Erwachsener

© Václav Mach - stock.adobe.com

Hospizbegleitung bedeutet Lebens- und Krisenbegleitung

Begleitet werden schwerstkranke und sterbende Menschen und deren Zugehörige zu Hause, in Pflegeheimen, im Krankenhaus, in Einrichtungen der Behindertenhilfe und im Stationären Hospiz Veronika in Eningen. Dabei stehen die Bedürfnisse und Wünsche der Betroffenen und deren Nahestehenden im Mittelpunkt. Sie weisen den Weg und bestimmen das Handeln.

Kontakt

Anfragen richten Sie bitte an unsere Koordinatorinnen und Koordinatoren

Barbara Vogt-Tumbass
Tel.: 07121 278338
info(at)hospiz-reutlingen.de

Barbara Rein
Tel.: 07121 278338
info(at)hospiz-reutlingen.de

Information

Flyer-Download (PDF)

Unsere Unterstützung ist
für Sie kostenfrei

Ehrenamtlich Mitarbeitende begleiten

  • durch Da-sein
  • durch Zuhören und Austausch
  • durch Trost und Zuwendung
  • durch Entlastung mit kleinen Handreichungen
  • durch gemeinsames Aushalten einer schweren Zeit

Ehrenamtlich Mitarbeitende werden in einem einjährigen Kurs von interdisziplinären Fachkräften aus der Hospiz- und Palliativarbeit auf ihre Einsätze vorbereitet.

Hauptamtlich Mitarbeitende

  • informieren und beraten in einem persönlichen Gespräch
  • orientieren sich an palliativen Grundsätzen mit dem Ziel der Verbesserung der Lebensqualität
  • überlegen gemeinsam mit den Betroffenen und den Angehörigen, welche Form der Begleitung hilfreich ist
  • vermitteln zu Netzwerkpartnern im Rahmen einer förderlichen Versorgungsstruktur

Alle Mitarbeitende des Ambulanten Hospizdienstes Reutlingen e.V. unterliegen der Schweigepflicht und begleiten unabhängig von Alter, Herkunft, Religion, Nationalität und Weltanschauung.

Vor dem ersten Einsatz der Ehrenamtlichen findet ein Vor-Ort-Besuch  durch hauptamtlich Mitarbeitende statt. Bei diesem Kontaktbesuch können Informationen zur Begleitung ausgetauscht, Fragen gestellt und Unsicherheiten geklärt werden.

Die Angebote sind kostenfrei.

Einsatzorte im häuslichen Bereich und in den Pflegeheimen sind:

  • Reutlingen mit allen Teilorten
  • Eningen
  • Pliezhausen
  • Walddorfhäslach
  • Wannweil
  • Pfullingen
    • In Pfullingen begleitet der Ambulante Hospizdienst Reutlingen e.V. ausschließ­lich im häuslichen Bereich. Für Begleitungen in den Pfullinger Seniorenzentren nehmen Sie bitte Kontakt mit der Hospizgruppe „Die Brücke“ Pfullingen auf: oder über Telefon 07121 - 97 34 32.

Ehrenamtliche begleiten außerdem im

  • Krankenhaus (Klinikum am Steinenberg, Reutlingen)
  • Stationären Hospiz Veronika (Eningen)